Mittwoch, 29. Juni 2011

Greenpeace-Kampagne: ...

... PD auf dem Weg zum Jedi-Großmeister :-))) http://www.vwdarkside.com/de/jedi/destinys-pd-91191

Update Sa., 2. Juli 2011, 16.55 Uhr: Schon 1271 Machtpunkte! Nur noch 229 Machtpunkte bis zum Original-UK-Greenpeace-T-Shirt!

Update Mo., 4. Juli, 0.01 Uhr: Hurra, Jedi-Ritter mit 1537 Machtpunkten! Vielen Dank, denn ohne Eure Unterstützung ( und besonders der von Defender) hätte ich das nicht so schnell geschafft!

Dienstag, 28. Juni 2011

Geburtstage

Die Tage gab es zwei wichtige Gründe zum Feiern. Erstens den 2-jährigen Geburtstag von Birdies Veggie-Blog mit grandiosem Gewinnspiel und zweitens Petras ungefähr 42. ;-) Geburtstag!

Destiny & PD hatten auf Petras Geburtstagsparty viel Spaß - besonders Destiny mit der kleinen Emma ...


video

PD hat sich mit Petras berühmter (natürlich wegen PD veganer) Kartoffelsuppe den Bauch vollgeschlagen (vorsichtshalber, man weiß ja nie, was die nächste Zeit so bringt) und mit Destinys & PD's Lieblings-Kevin lange unterhalten und auch diskutiert - na, über was wohl? Genauu! Bei den Themen Tierrechte und Veganismus haben die Beiden einige ziemlich kontroverse Meinungen, aber PD versucht damit klarzukommen, denn als er so jung wie Kevin war, hat er teilweise ganz ähnlich gedacht. Und weil Kevin ein grundguter und anständiger Kerl ist (bei deen Eltern!), ist PD ganz sicher, dass Kevin irgendwann auf den Veggie-Highway abbiegt!


Noch zu erwähnen (und etwas frustrierend) ist, dass PD unter den vielen Freunden und Bekannten von Petra & Micha, die da waren, vermutlich mal wieder der einzige Veggie war. Motivierend war aber, dass viele ganz verrückt nach Petras Kartoffelsuppe waren, ihnen aber immer wieder (augenzwinkernd) gesagt wurde, sie sollten sich zurückhalten und dem (wahrscheinlich hinter vorgehaltener Hand ;-) "veganen") PD nicht alles wegessen ...


Vielen Dank, liebe Petra, dass wir (Destiny, PD, Sammy war auch mitgekommen, und ich) dabei sein durften!

111.111-te Spende!

PD's heutige Spende an Blog2Help - Jede Stunde dem Regenwald helfen war die Einhundertelftausendeinhundertelfte seit dem 5. Februar 2010! Na wenn das kein Glück bringt!

Montag, 27. Juni 2011

Die Wahrheit über das Essen von Tieren




Diese Infografik zeigt die Wahrheit über das Essen von Tieren und seinen Auswirkung für Tiere, auf die Gesundheit und unseren Planeten. http://www.peta.de/tiereesseninfografik



Samstag, 25. Juni 2011

WOZU "veggie-blogger-network"? (3)


Destiny & PD geh'n jetzt auf 'ne Paarty :-)))

12 spanische TierrechtsaktivistInnen verhaftet

Hilf den spanischen AktivistInnen und unterschreib die Online-Petition für die sofortige Freilassung

Am Mittwoch, den 22. Juni, frühmorgens wurden die Wohnungen von 12 TierrechtsaktivistInnen durchsucht, die AktivistInnen in Untersuchungshaft genommen. Dieser Überfall erinnert sehr stark an die Vorgänge in Österreich im Jahr 2008. Die gleiche brutale, völlig überzogene Vorgehensweise, die gleichen nebulosen Vorwürfe: Bildung einer kriminellen Organisation, Verstöße gegen den Umweltschutz und Störung der öffentlichen Ordnung. ... Die Inhaftierten, AktivistInnen die seit Jahren den Tieren eine Stimme geben, sich für deren Rechte stark machen. So haben sie sich in den letzten Jahren an öffentlichkeitswirksamen Protestaktionen gegen die spanische Pelzindustrie beteiligt. Unvorstellbares Leid wurde aufgedeckt und die brutale Umgangsweise mit Lebenwesen stark verurteilt. Nun der Gegenschlag der Pelzindustrie über die staatlichen Organe der Polizei und Justiz. ... 4 der AktivistInnen befinden sich zur Zeit im Hungerstreik, weil sie nicht einmal mit ausreichender veganer Kost verpflegt werden, trotz des Menschenrechtes auf Freiheit der Weltanschauung. ... über Verein gegen Tierfabriken

Freitag, 24. Juni 2011

Pillen-Cartoon


PD an Annalein

Hallo Annalein,

etwas verspätet möchte ich mich noch Mal zum Thema "Blog Award" melden.

Ich habe mich nun doch nicht dazu entschliessen können, Awards zu vergeben und möchte Dir auch erklären, warum.

Abgesehen davon, dass mich das an ein Kettenspiel erinnert und u. a. durch Mehrfach- und Sympathievergaben eine Inflation vorprogrammiert ist und dass alle Veggie-Blogs, die ich kenne, sowieso weit weit weniger als 3000 Leser haben und demnach einen Award erhalten müssten, bin ich der Meinung, dass grundsätzlich JEDER Veggie-Blog förderungswürdig ist!

Wie werden sich die Veggie-BloggerInnen fühlen, die warum auch immer keinen Blog-Award erhalten?

Jeder, der sich, wie und in welchem Maß auch immer, für sozial Schwache, insbesondere Tiere, engagiert, ist es wert, unterstützt zu werden!

Und als Konsequenz aus dieser Grundhaltung heraus habe ich veggie-blogger-network ins Leben gerufen ...

L. G., PD

P.S.: Wenn ich Awards verliehen hätte, hättest Du als Erste einen bekommen :-) !

Grundgerüst von "veggie-blogger-network" ...

ist installiert:

Veggie Love

... Aus all dem ist Veggie Love entstanden: ein digitales Magazin über grünen & nachhaltigen Lebensstil. Hier geht es um Mode, Kosmetik, Essen, Restaurants, Shops, Design – aber alles grün, nachhaltig & vegan. Denn ein Öko zu sein ist nicht nur sehr klug & zeitgemäß, sondern auch richtig cool. Veggie Love ist für alle gedacht, die Inspiration suchen und neugierig sind, wie sich ein nachhaltiger Lebensstil in unserer Zeit umsetzen lässt – ohne dabei auf Stil & Genuss zu verzichten. Wenn Grün das neue Schwarz ist, ist Vegan das neue Grün. ... von Franziska Schmid

Caterina & Emma nach ...

... einer 2 1/2-stündigen "Wanderung" mit PD & Destiny auf der Schmittenhöhe:


Caterina durchfroren, PD "schlaachskaputt", Emma und Destiny topfit!!!

Donnerstag, 23. Juni 2011

Mord am Amazonas


Welt an Dilma:
Retten Sie den Amazonas-Regenwald
von AVAAZ

Mittwoch, 22. Juni 2011

Glücklich, bis der Sensenmann kommt

... Solange das Tier vor seiner Schlachtung glücklich war, ist es auf einmal nicht so schlimm es zu essen. Wie Karen Duve schon sagte "anscheinend ist es nicht in Ordnung ein Tier zu quälen, aber es ist okay ihm das Wichtigste zu nehmen was es hat: sein Leben." (Frei zitiert) ... Damit redet man den Fleischverzehr doch nur wieder schön und jeder ist erleichtert, weil alle so weitermachen können wie vorher, es nur anders nennen. ... Ein sehr guter Beitrag von Mneme mit jeder Menge interessanten Kommentaren!

Montag, 20. Juni 2011

Kettenhündin gerettet

... Noch am gleichen Tag konnten wir Heidi mitnehmen. Vier Jahre hatte sie an der Kette verbracht. Mittlerweile hat sie ein liebevolles Zuhause gefunden, wo sie mit anderen Hunden auf der Wiese frei herumtoben kann. Auch die 20 Hühner haben wir abgeholt und in ein neues, leidfreies Zuhause vermittelt. ... Über PETA Deutschland

Und noch 'ne Auflistung

Viele interessante Links zum Thema Veganismus von Frau Hase

Tipps für vegane Greenhorns

Die aktuell wohl beste Auflistung von Tipps für vegane Einsteiger von Mneme

Sonntag, 19. Juni 2011

Aufdringliche Destiny ...


video

Eine von PD's größten Baustellen

Das "gute" konventionelle Tierfutter über Mausflaus

Thomas D - Gebet an den Planet

Kommentare auf Claudis Blog :

Hallo Claudi, 1. Dein Blog ist superschön! 2. Hab' zwar schon von Thomas D, aber noch keine Musik (bewusst) von ihm gehört. "Deshalb bin ich hier" gefällt mir sehr gut, werde es von mir zu Dir verlinken. 3. "Zufällig" bin ich auf "An alle Hinterbliebenen" http://www.youtube.com/watch?v=3q69Prninvc&feature=related von Thomas D gestossen ...
L. G., auch von Bingo, PD, 18. Juni 2011 14:26

hallo pd! vielen dank für deine lieben worte. "an alle hinterbliebenen" kannte ich noch nicht. ach, da muss ich gleich an meinen geliebten boris denken... das in sache "tierrechte" beste thomas d. lied ist übrigens "gebet an den planet" - auf youtube nicht verfügbar aber ich habe es für dich hier gefunden: http://www.myvideo.de/watch/8065121/Reflektorfalke_Gebet_An_Den_Planet
liebe grüße an dich (und bingo), claudi, 18. Juni 2011 17:53

Hallo Claudi, das Video ist grandios, leider wird der Text besonders zum Ende hin von der Musik überlagert, so dass ich ihn teilweise gar nicht verstehe :-( Trotzdem vielen vielen Dank!

Ich habe "An alle Hinterbliebenen" und "Gebet an den Planet" in die Regenbogenbrücke-Seite integriert und ich bin mir ganz sicher, dass all meine Lieben aus dem Regenbogenland, allen voran Bingo, Deinen Boris kennen und mögen ...

L. G., PD

Woher kommt Giftkeim?

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1360806/Raetsel-um-EHEC---Woher-kommt-Giftkeim%3F#/beitrag/video/1360806/Raetsel-um-EHEC---Woher-kommt-Giftkeim

Siehe auch Post vom 6. Juni 2011

Samstag, 18. Juni 2011

Freunde und Bekannte (47): Benny, ...


... ein sehr sehr netter "Held des Alltags", seines Zeichens Rettungssanitäter, mit Destiny. Leider ohne Simone, seine geliebte Lieblingsgefährtin (PD's Formulierung), da sie sich selbst auf Photos nicht gefällt (PD's Vermutung). PD hat zwar einen Schnappschuß von ihr machen können (und sie sieht toll darauf aus, kann ich euch sagen), darf diesen aber leider nicht veröffentlichen ...

Thomas D

Deshalb bin ich hier http://www.youtube.com/watch?v=GulQZC462qc&feature=youtube_gdata_player über Claudi

Art. 20a GG

Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

Freitag, 17. Juni 2011

Das große Schmachten

Vorletzte Nacht um 2.45 Uhr stellte sich PD tatsächlich die Frage, ob das Nikotin-Abhängigkeits-Syndrom nach Weihnachten 2008, was wohl eher physischer Natur war, nicht vielleicht doch leichter zu handeln war als das aktuelle (wohl eher psychische) Ritual-Abhängigkeits-Syndrom?

´

Ob sich dieses durch Tabak-Schnüffel-Aktionen lindern lässt?

Pelzzüchter-Eigentor!?

Kommentar von PD: Liebe Zachia, ich hab 's ja nicht glauben wollen, aber dieses Video ist TATSÄCHLICH von einem/dem Dachverband europäischer Pelzzüchter! Ich habe wirklich gedacht, dass dahinter verkappte Tierschützer und -rechtler stecken, die das Video für die gemacht haben, die Pelze ablehnen, aber Fleisch essen ... Egal: Ich finde das Video richtig klasse, allerdings nicht in dem Sinne, wie es die Pelzzüchter gerne hätten :-) L. G., auch von Bingo, PD, 17. Juni 2011 12:13 über Zachia in ihrem Blog "Alles und/oder Nichts"

6.000 LKW-Ladungen ...

... toter Vögel! über http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/06/blog-post_17.html (ANGEL for ANIMALS)

Sibylle Berg

... Wenn wir also davon ausgehen, dass das grunzende Gemüse den Verstand und die Gefühlswelt eines Kleinkindes besitzt, stellt sich die Frage, warum wir ungewollte Kinder nicht panieren. Nachdem wir sie durch Schlachthäuser gejagt haben, selbstredend, man will ja nix essen, was noch zappelt. Kreischen, Augenverdrehen, Sie kollabieren, und eine große Erregung bemächtigt sich Ihrer? Erst verbieten Sie uns das Rauchen, jetzt das Fleischessen, was bleibt uns denn dann noch? ... http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,768269,00.html (über Zachia)

Video für "Bambi-Veganer"

Ich stell das mal unkommentiert hier rein, wenn ich was dazu schreibe verdirbt das den Effekt. Vertraut mir einfach und guckt es euch an, es ist nur kurz und auch die "Bambi-Veganer" unter euch werden es ertragen können. http://vollvegan.blogspot.com/2011/06/video-von-der-fleischerei-klaffer.html?showComment=1308333553140#c1874730207779068529

Mittwoch, 15. Juni 2011

Vegane Mini-Knödel

PD hat gesagt …

Vegane Mini-Knödel bei Netto? Das ist/wäre ja gigantisch! Liebe Angel, genauso gigantisch ist auch Dein Blog - allerdings ist mir unverständlich, dass eine solche Tierschützerin wie Du nicht so konsequent ist, eine (So-weit-wie-irgend-möglich-) Veganerin zu werden ... L. G., PD  (14. Juni 2011 21:57)


ANGEL for ANIMALS hat gesagt …

@PD: Oh, danke :) Ja, das habe ich mich in letzter Zeit auch selber sehr oft gefragt... Also ich bin mittlerweile schon so weit, das ich Zuhause wohl zu guten 85 - 90 % Veganerin bin... Gut, das sind noch keine 100 %, ich weiss. Aber Milch und Eier werden seit Wochen überhaupt nicht mehr gekauft, Käse viiiel weniger (und dann auch "nur" aus dem Bioladen). Majo und Magarine gibt es auch nur noch vegan. Und bei fertigen, abgepackten Waren werden die ohne Milch und Eier natürlich immer bevorzugt ... Dankeschön für deine ehrliche Kritik!! LG... (15. Juni 2011 20:05)

Das Dilemma der Veganer


... Wenn uns ein Veganer oder Vegetarier von seinem Lebensstil erzählt, dann nehmen wir das oft genug als lästig, missionarisch oder arrogant wahr. Wahr ist aber, dass das, was dabei Unbehagen in uns auslöst, nicht die Arroganz der Veganer ist, sondern unser eigenes schlechtes Gewissen. Weil wir eigentlich wissen, dass sie Recht haben. ...

Ein letztes Mal

Es ist Zeit, sich von einer weiteren (liebgewordenen, aber schlechten) Gewohnheit - dem "Paffen" - zu trennen. Diese Trennung ist (hoffentlich, wir werden sehen) nicht so sehr schwer für PD, obwohl er ein Gewohnheitsmensch ist. Schwer war es damals, Weihnachten 2008. Damals erhielt PD von Diana (eine unserer mächtigen Verbündeten im Diesseits, ihres Zeichens Heilerin), mittels Handauflegens die nötige Energie, um mit dem Rauchen aufzuhören. Es war notwendig, sich von dieser Abhängigkeit zu lösen, da er seine ganze Kraft für Sammy und mich brauchte. Seitdem inhalierte PD nicht mehr, sondern paffte nur noch und hatte Spaß an den damit zusammen hängenden Ritualen.

Gestern wurde PD auf die schon angesprochenen Tierversuche (siehe http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/05/weltnichtrauchertag-noch-immer.html) "gestoßen". Erst wollte er sich noch rausschlängeln, indem er nach Argumenten suchte, um weiter paffen zu können. Nach einer "durchdachten" Nacht ist er aber zu dem Entschluß gekommen, es zukünftig ganz sein zu lassen. Vorhin hat er noch mal eine gepafft - EIN LETZTES MAL!

Pfannkuchen nach veganer Art ...

... des Hauses: http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/05/pfannkuchen-nach-veganer-art-des-hauses.html
Kommentar von Birdie: Lecker! Bei uns gabs auch grad vor 10 min Pfannkuchen. Ich mach den Teig einfach nur mit Mehl, Zucker und Sojamilch, das Lecithin im Soja bindet sowieso, da braucht man gar kein Eiersatz. :-)

Insekten lebend fangen

Respekt an den Erfinder, der hat doch jetzt bestimmt schon Millionen von Insekten das Leben gerettet :)

Prompte Antwort von NAS

Sehr geehrter Herr Dokulil, ... Das Unternehmen Santa Fe Natural Tobacco Company hat seit Gründung keine Tierversuche durchgeführt oder in Auftrag gegeben und hat dies auch künftig nicht vor. ... Natürlich ist Tabak ein pflanzliches Erzeugnis und während der Herstellung unserer zusatzstofffreien Tabakprodukte kommen keine tierischen Stoffe zum Einsatz. Aber: Wir können nicht ausschließen, dass

- beim Tabakanbau Düngemittel tierischen Ursprungs zum Einsatz kommen.
- Verpackungsmaterialien (incl. Kleber, Farben, etc.) Stoffe tierischen Ursprungs enthalten können oder zu deren Herstellung verwendet werden.

Deshalb erheben wir nicht den Anspruch, dass Natural American Spirit® Produkte vegan sind. ...


Sehr geehrte Frau Maak, vielen Dank für ihre schnelle und umfassende Antwort. Ich als "So-weit-wie-irgend-möglich-Veganer" habe heute Nacht für mich den Entschluss gefasst, zukünftig auf jede Art von Tabakkonsum zu verzichten. Allerdings werde ich, als ehemals treuer und überzeugter Kunde Ihres Unternehmens, jedem, der nicht dazu in der Lage ist, empfehlen: Wenn überhaupt, dann Natural American Spirit! Mit freundlichen Grüßen, PD

"Earthlings" - endlich ...

... mit deutscher Synchronisierung

"Earthlings" ist eine Dokumentation in Spielfilmlänge über den Konsum von Fleisch und die Nutzhaltung von Tieren. Der Film bietet detaillierte Einblicke in Tierhandlungen, Welpen-Fabriken und Tierheime sowie Massentierhaltungen, den Leder- und Pelzhandel, die Sport- und Unterhaltungsindustrie und schließlich den medizinischen und wissenschaftlichen Beruf. ...

Über eines von PD's Lieblings-Blogs http://vegan-was-sonst.blogspot.com/2011/06/earthlings-endlich-mit-deutscher.html

Kommentar, der auch PD's Meinung widerspiegelt: Birdie hat gesagt…
Ich halte es auch nicht aus solche Filme zu gucken. Ich tue mir das mittlerweile wirklich nicht mehr an, mich muss man ja auch nicht mehr überzeugen. Aber danke für die Info, das ist ein Film den man interessierten Omni-Freunden gut empfehlen kann.

Dienstag, 14. Juni 2011

Kommentar zur EHEC-Krise ...

... von Gernot Hassknecht (an alle "weinerlichen Salatlutscher" ;-) ):
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1357708/Hassknecht-kocht

Produktanfrage bei Natural American Spirit

E-Mail an die Santa Fe Natural Tobacco Company: Germany GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren, als ehemaliger Raucher "paffe" ich ab und zu gerne eine Selbstgedrehte, aber nur mit ihrem NAS-Tabak. Wie ich heute erfahren habe, führt das Tabakunternehmen "Philip Morris International" nach wie vor Tierversuche durch ( http://www.pmi.com/deu/research_and_development/pages/animal_testing.aspx ). Bitte teilen Sie mir und den Lesern meines Blogs ( http://www.world-of-pd.blogspot.com ) mit, wie Ihr Unternehmen ( www.naturalamericanspirit.de ) diese Thematik handhabt. MfG., PD

Winston und das Knöchelchen


Ob se mir wohl was von ihrem Knöchelchen abgibt?

Tierversuche für Nestea

... Es gibt aber noch ein weiteres schwarzes Schaf unter den Teeherstellern, und zwar Nestlé (von denen kommt der Nestea) ... Sie führen selber Tierversuche durch und beauftragen noch weitere Unternehmen mit den Tests. ... Auch gegen Nestlé gibt es eine Petition von PETA, warum sollten die nicht auch ihre Tierversuche wie Lipton einstellen? Also unbedingt mitmachen :) Hier gehts zur Petition...

Über http://tierschutzblogger.blogspot.com/2011/06/tierversuche-fur-nestea.html

Montag, 13. Juni 2011

Geständnisse eines Tierschützers

... Als Tierfreund habe ich mich schon immer bezeichnet. ... Dass ich damals viel grausamer war als die Tiere, die einfach nur überleben wollten oder ihren Trieben folgten, war mir nicht bewusst. ... 25 Jahre lang habe ich in Auftrag gegeben, dass Tiere in ihren Fäkalien leben müssen. ... 25 Jahre lang habe ich mitfinanziert, dass Tiere dicht an dicht in Ställe gedrängt werden. ... Ein Vierteljahrhundert lang habe ich zugelassen, dass Puten und Legehennen Teile ihrer Schnäbel abgetrennt werden. Dass Kälbern die Hörner ausgebrannt werden. Dass man Ferkeln die Schwänze abtrennt und ihnen die Eckzähne abschleift. Alles ohne Betäubung. ... 25 Jahre lang habe ich dazu beigetragen, dass jedes Jahr hunderttausende Tiere bei der Schlachtung nicht richtig betäubt werden. ... Ich habe gedacht, Bio sei die Lösung. ...

... Nach einem Vierteljahrhundert habe ich aufgehört, für all das mitverantwortlich zu sein. Es in Auftrag zu geben. Es zu finanzieren. ... Ich habe vieles wieder gutzumachen. So vieles. ... http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/gestandnisse-eines-tierschutzers

Sarah, Winston und Räuber ...


... und natürlich Destiny!

Samstag, 11. Juni 2011

Bilder sagen mehr als Worte

VEG-TV.INFO

Dokus über Tierrechte und Veganismus http://veg-tv.info/Hauptseite

Emma-und-Cookie-Gewusel


Sexen von Küken

"Egal ob Käfig- oder Bioeier: am Anfang sind die Küken, und nur die weiblichen müssen ihr kümmerliches Dasein als Legehennen fristen. Die männlichen werden, da es für die Fleischproduktion spezielle Züchtungen gibt, nicht mehr gebraucht, aussortiert und vergast oder vermust. 45 Millionen jedes Jahr alleine in Deutschland."

Video über das Sexen von Küken http://vollvegan.blogspot.com/2011/06/video-ubers-sexen-von-kuken.html

Freitag, 10. Juni 2011

F.u.B.(46): Cookie, Bronx und Rexina


Rexina, das erst 12 Wochen alte Golden Retriever(?)-Mädchen mit den beiden Rabauken Cookie und Bronx im Hintergrund, ...



... anfangs noch etwas schüchtern, aber nach kurzer Zeit in die Welpengang integriert. Übrigens sind Cookie und Bronx am gleichen Tag geboren und inzwischen 16 Wochen alt!


video

Und Destiny zeigt Cookie schon mal, was 'ne Harke ist ;-)

... zum Thema Fleisch (11)

Ist die vegetarische Ernährung die Ernährung der Zukunft? Die Zahl der Erdbevölkerung steigt weiter. Die landwirtschaftlichen Flächen lassen sich ohne immense ökologische Schäden nicht vergrößern. Sie werden vielmehr durch ständige Überbeanspruchung und einseitige Ausbeutung verringert. Bei vegetarischer Ernährung und gerechter Lebensmittelverteilung brauchte heute und in Zukunft niemand zu hungern. Diese Chance wird verbaut, wenn wir unseren Fleischkonsum beibehalten und durch den Export von Fleischüberschüssen aus der EU in die so genannte „Dritte Welt“ den Fleischkonsum noch fördern. Hunger wird gemacht! http://www.vebu.de/einstieg/12-fragen-a-antworten

Veggie-Stammtisch ...


... im Café Miljöö mit (v. l. n. r.) Tobias, Bernd, Isabelle, Rainer, Christa, Luise und Destiny - schön war 's!

Mittwoch, 8. Juni 2011

Gesucht: MAXI

Gestern wurde PD etwas ganz Schreckliches erzählt. Mitte letzte Woche sind Maxi, eine ca. 4 1/2 jährige, hellbraune, äußerst freundliche und liebe Boxerdame, und eine Tochter von ihr (Jenny) aus dem Auto, geparkt in der Beringstraße in Neuwied, entführt worden. Jenny konnte wohl entkommen, sie wurde in Neuwied von Passanten "aufgegriffen".

MAXI WIRD NACH WIE VOR VERMISST!!!

Bitte sagt nicht, wie kann man nur seine Tiere allein im Auto lassen - PD predigt immer wieder, das NIEMALS zu tun! Wir hoffen alle, dass Maxi nichts Schlimmes widerfahren ist und wird!

PD ist provokativ!?

PD wurde mal wieder vorgeworfen, er sei provokativ zu seinen Mitmenschen. Die genaue Bedeutung dieser Aussage hat man ihm nicht erklärt. Wenn aber damit seine "Unart" gemeint ist, ab und zu die Wahrheit zu sagen und den "Finger in die Wunde" zu legen - na dann stimmt 's halt! :-)

Montag, 6. Juni 2011

Geflügelgrippe breitet sich aus

Mehr als 55.000 Tiere sind bislang wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe im Kreis Gütersloh getötet worden. Weitere 9300 Legehennen sollten noch am Montagabend geschlachtet werden. ... http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Mehr-als-55000-Tiere-getoetet_aid_1004154.html

PD muss für heute aufhören, ihm ist nur noch schlecht ob dieses sinnlosen Mordens ...

Maja, Dulcenea, Boomer ...


video


video

... und natürlich Destiny!

EHEC aus der Massentierhaltung

... Die Quelle der EHEC-Keime sind niemals Pflanzen. Als wahrscheinlichste Kontaminationsquelle gilt bislang Gülle aus der Massentierhaltung, mit der pflanzliche Lebensmittel entweder direkt oder über den Umweg Biogasanlage gedüngt wurden. Tiere in der Intensivhaltung sind besonders anfällig für Krankheiten, weil ihre Immunsysteme zum einen durch den Mangel an Licht und Bewegung geschwächt sind und ihre Verdauungssysteme aufgrund der falschen Ernährung mit Kraftfutter besonders anfällig für Durchfallerreger wie EHEC sind (mehr dazu hier). ... http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/ehec-aus-der-massentierhaltung

BUGA in Koblenz



Wir müssen leider draußen bleiben!

Samstag, 4. Juni 2011

Slade: Darlin' Be Home Soon

Anklicken, Augen zu und 6 Minuten lang in die 70er fallen lassen ... http://www.youtube.com/watch?v=meJwJnOAnQ4 Eines von PD's Lieblingsliedern aus seiner pubertären Sturm-und-Drang-Zeit ;-) !

Veggies sind besser geschützt

EHEC-Infektionen breiten sich aus ... Da vegetarisch lebende Menschen kein Fleisch verzehren und somit auch in puncto Küchenhygiene besser abschneiden (da Gemüse nicht auf Brettern geschnitten wird, auf denen vorher Fleisch verarbeitet wurde), sind sie besser vor EHEC-Erregern geschützt. ... http://www.vebu.de/gesundheit/probleme-und-risiken/944-ehec-infektionen-breiten-sich-aus

Mittwoch, 1. Juni 2011

Lucky, Sarah und Destiny


video

Kinderarbeit

Teppiche knüpfen, Steine hauen, als Haussklaven schuften, auf Plantagen ackern - weltweit arbeiten nach Schätzungen zwischen 158 (Unicef) und 218 Millionen (terre des hommes) Kinder regelmäßig mehrere Stunden am Tag. 126 Millionen von ihnen schuften unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen. Die oft viel zu schwere Arbeit und Misshandlungen verursachen bei vielen Kindern bleibende Schäden an Körper und Seele. Für Kinderhändler, Fabrikbesitzer und ganze Industrien ist das Geschäft mit Kinderarbeitern sehr lukrativ. Kinder lassen sich leicht ausbeuten, können sich nicht wehren und sind fast nie gewerkschaftlich organisiert. Und sie sind wesentlich billiger als erwachsene Arbeiter. http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/menschenrechte/kinderarbeit/index.jsp

Fairer Handel

Mit Kaffee, Tee, Schokolade und Jutetaschen in Weltläden und auf Kirchenbasaren fing es an. Heute kann man in Deutschland fast 1000 verschiedene fair gehandelte Produkte in mehr als 30.000 Geschäften kaufen - auch in Supermärkten und bei Discountern. Doch ist Fairtrade, der Handel mit Produkten, die ohne Zwangs- und Kinderarbeit entstehen und für die die Hersteller fair entlohnt werden, wirklich eine Erfolgsgeschichte? http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/wirtschaft_und_finanzen/fair_trade/index.jsp

Passt dein Fuß ...

... auf diese Erde? Über eines von PD's Lieblings-Blogs: http://vollvegan.blogspot.com/2011/05/fuabdruck-berechnen.html